nach einer Behandlung der Marionettenfalten

Marionettenfalten: Alles rund um das Thema der ungeliebten Falten

Marionettenfalten gehören zu den Falten, die oft ab schon frühzeitig/ ab ca. 40 Jahren (siehe unten) (nicht spät!) entstehen und dann sehr auffällig sind. Gerade Frauen empfinden die Marionettenfalten als störend, da sie das gesamte Gesicht härter und missmutig wirken lassen. Ein gutes Konzept der medizinischen Faltenbehandlung kann Marionettenfalten frühzeitig behandeln und selbst tiefe Falten deutlich mildern. Da Ihnen mehrere Behandlungsmethoden zur Verfügung stehen, ist eine gute Beratung das Wichtigste, wenn man seine Falten langanhaltend loswerden und dabei die Natürlichkeit wahren möchte. In diesem Artikel werden Ihnen die häufigsten Fragen zum Thema Marionettenfalten beantwortet.
nach einer Behandlung der Marionettenfalten

Was sind Marionettenfalten?

„Marionettenfalten“ ist der umgangssprachliche Begriff für die Mentolabialfalten oder auch Mundwinkelfalten. Diese verlaufen von den Mundwinkeln aus schräg nach unten bis in den Kinnbereich. Meist sind die Falten sehr tief ausgeprägt und erinnern an den beweglichen Teil eines Marionettengesichts.

Wie entstehen Marionettenfalten?

Marionettenfalten entstehen meist durch die Kombination aus nachlassender Elastizität der Haut und einer verminderten Kollagenproduktion, wodurch die Haut und das Gewebe im Gesicht absinken. Es entstehen Nasolabialfalten, Marionettenfalten und leicht hängende Wangen. Oft sorgt auch eine überaktive Gesichtsmuskulatur für herabhängende Mundwinkel und Marionettenfalten. Der sogenannte „depressor anguli oris“ ist ein Muskel, welcher die Mundwinkel nach unten zieht und so für einen missmutigen Gesichtsausdruck sorgt. Ein weitere sehr wichtiger Grund für das Entstehen der Mundwinkelfalten ist der Schwund der Knochensubstanz am Kinn und Unterkiefer. Wenn das knöcherne Kinn auch nur leicht einfällt, überlappen die Wangen den Bereich und die „Hängebäckchen“ entstehen. Die dreidimensionalen Altersveränderungen zu erkennen ist eine Voraussetzung für eine effektive Therapie, die oft auch ohne OP auskommt.

Warum bekommt man Marionettenfalten?

Marionettenfalten treten meist erst in den Vierzigern auf, können sich jedoch auch genetisch bedingt früher zeigen. In vielen Fällen entstehen Sie durch die natürliche Hautalterung. Die Haut besitzt weniger Elastizität und es geht allmählich Volumen im Gesicht verloren. Der Lebensstil, also die Ernährung, Bewegung, Nikotin und Alkohol sowie Sonnenschutz der Haut beeinflussen den Prozess. Manche Menschen neigen anatomisch gesehen stärker zu der Ausbildung von Marionettenfalten. Eine sehr wichtige und oft nicht erkannte Ursache ist der natürliche Schwund der Knochensubstanz im Kinn- und Unterkieferbereich.
nach einer Behandlung der Marionettenfalten

Wie kann ich meine Falten behandeln – Erfahren Sie HIER mehr

Wie kann ich meine Marionettenfalten behandeln und was gibt es für Behandlungsmethoden – HIER ERFAHREN SIE MEHR.

Ab wann sollten Marionettenfalten behandelt werden?

Im Idealfall werden Marionettenfalten behandelt, sobald sie sich abzeichnen. Durch kleine Korrekturen mit Hyaluronsäure-Injektionen oder Botox kann man dafür sorgen, dass die Bildung der Marionettenfalten maximal hinausgezögert wird. Treten die Marionettenfalten aufgrund einer überaktiven Gesichtsmuskulatur oder anatomisch bzw. genetisch bedingt auf, können diese sich schon recht früh zeigen.

Wünschen Sie eine Beratung zur Behandlung Ihrer Marionettenfalten?

Beratungsanfrage

Wunsch-Termin:

Was macht Marionettenfalten so unattraktiv?

Marionettenfalten lassen das Gesicht härter und damit älter wirken. Sie sind teilweise so tief, dass sie eigene Schatten auf das Gesicht werfen. Der Gesichtsausdruck wirkt oft finster und missmutig. Häufig schließen sich auch die Nasolabialfalten und die Marionettenfalten zusammen und ergeben beidseitig unschöne Einkerbungen über das halbe Gesicht. Meist sind es Frauen, die dies stört, jedoch nehmen auch immer mehr Männer die minimalinvasiven Behandlungen gegen Marionettenfalten in Anspruch. Die wenigsten Menschen sind mit einem finsteren Gesichtsausdruck zufrieden, denn ein freundliches Gesicht kann uns so manche Türen öffnen.

Warum bezeichnet man Mundwinkelfalten als Marionettenfalten oder auch Merkelfalten?

Die Mundwinkelfalten wirken bei starker Ausprägung wie eine Abgrenzung des Mundbereichs, ähnlich wie bei einer Marionette. Ein prominentes Beispiel für unbehandelte Marionettenfalten ist Angela Merkel. Darüber wurde in der Presse viel geschrieben, dass sich die Bezeichnung „Merkelfalten“ etablieren konnte.

Marionettenfalten

Marionettenfalten entfernen – Wie geht das?

Marionettenfalten können mittels verschiedener Methoden entfernt werden. Hierzu zählen minimalinvasive Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure oder Eigenfett, Botox-Injektionen und, als optimale Therapie das Facelift. Das Facelift ist bei deutlichen Marionettenfalten die einzig effektive Behandlungsmaßnahme. Welches Ergebnis Sie bei welcher Behandlung erwarten können, erfahren Sie in einem Beratungsgespräch mit einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Wie können Marionettenfalten behandelt werden?

Für das Vorbeugen und Abmildern von Marionettenfalten eignen sich die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure und die Botox-Behandlung am besten. Diese „Lunchtime-Treatments“ werden 1 – 2 Mal im Jahr durchgeführt. Marionettenfalten sind dann für Sie kein Thema mehr. Aus der Kosmetik oder medizinischen Kosmetik gibt es leider nur unterstützende und hautbildverbessernde Behandlungen. So kann diese Region etwas heller geschminkt werden. Auch eine schöne, dezente Konturierung der Lippen kann effektiv sein, indem sie von den Marionettenfalten ablenkt.

Welche Methoden der Faltenbehandlung werden gegen Marionettenfalten eingesetzt?

Aus der ästhetischen Faltenbehandlung wird die Faltenunterspritzung genutzt. Meist mit Hyaluronsäure, manche Patienten bevorzugen jedoch Eigenfett als „Filler“. Auch durch muskelentspannende Injektionen mit Botox können Marionettenfalten gezielt abgemildert werden. Diese Behandlung wird auch oft als „Mona-Lisa Technik“ bezeichnet, weil der missmutige Ausdruck einem leichten Lächeln weicht.

Lesen Sie mehr zum Thema Faltenunterspritzung – HIER KLICKEN
Behandlung von Marionettenfalten

Welche Behandlung ist die wirksamste bei Marionettenfalten?

Welche Behandlung in Ihrem Fall die wirksamste ist, hängt von der Tiefe der Falten ab und welche Ursachen hauptsächlich für die Falten verantwortlich sind. Sind es die individuellen Gesichtszüge, eine überaktive Gesichtsmuskulatur, die beginnende Hautalterung oder das verlorengegangene Volumen in Wangen und Kinn? Erfahrene Fachärzte der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie können dies kompetent beurteilen. Die wirksamste Methode ist und bleibt jedoch das Facelift. Dies kann als MACS Lift mit minimiertem Zugang erfolgen oder als komplettes Face-Neck-Lift, wenn neben den Marionettenfalten auch der obere Hals erschlafft ist.

Ab wann sollte man Marionettenfalten unterspritzen lassen?

Mit den Faltenunterspritzungen kann man beginnen, sobald sich die Falten abzeichnen, bzw. kleine Einkerbungen im Gewebe entstehen. Beginnt man früh mit der Unterspritzung, kann man das Brechen der Haut verhindern, was die Falten stark vertieft. Bei den meisten Menschen treten die alterungsbedingten Marionettenfalten im Alter von 40 – 50 auf.

Tiefe Marionettenfalten – was soll ich tun?

Auch wenn Sie keine vorbeugenden Behandlungen in Anspruch genommen haben, kann man Marionettenfalten behandeln. Durch minimalinvasive Verfahren können die Falten deutlich gemildert werden. Sind die Marionettenfalten besonders tief, kann nur ein Mini-Facelift oder Facelift helfen. Dieser Eingriff ergibt stets ein sehr natürliches Ergebnis und kann auch ausgeprägte Marionettenfalten beseitigen oder deutlich bessern. Im Rahmen des Facelifts wird fast immer die Kinnregion sanft mit Eigenfett aufgefüllt. Dies ist eine weitere Maßnahme, um die Marionettenfalten langfristig zu beseitigen. Es gibt also immer Möglichkeiten, Marionettenfalten erfolgreich zu behandeln.

Beratungsanfrage

Wunsch-Termin:

Was kostet die Behandlung von Marionettenfalten?

Die Kosten für die Behandlung von Marionettenfalten bewegen sich in einer Range von wenigen Hundert Euro bis mehreren Tausend Euro. Die minimalinvasive Faltenbehandlung ist nicht allzu teuer, wird aber 1 – 2 Mal im Jahr wiederholt, wenn man das Ergebnis erhalten möchte. Ein Facelift ist hingegen teuer, bringt aber noch weitere ästhetische Vorteile mit sich und zeigt eine durchschnittliche Haltbarkeit von 10 – 15 Jahren.

Wie funktioniert die Behandlung der Marionettenfalten?

Marionettenfalten werden entweder durch eine operative Hautstraffung, das minimalinvasive „Liquid Lifting“ mit Hyaluronsäure oder Eigenfett, das gezielte Auffüllen der Falten mit selbigem oder die Entspannung der mimischen Muskelaktivität erreicht. Als Plastische Chirurgin habe ich zwei Möglichkeiten, wenn die Hauterschlaffung für die Marionettenfalten verantwortlich ist: Entweder ich muss Haut wegnehmen oder ich muss Volumenverluste ausgleichen. Heutzutage wird sehr oft eine Kombination beider Techniken angewendet, um optimales natürliches Ergebnis zu erzielen.
Gesichtspflege gegen die Entstehung von Marionettenfalten

Wie lange dauert die Behandlung der Marionettenfalten?

Wie lange die Behandlung der Marionettenfalten dauert, hängt stark von der Behandlungsmethode ab. Die Faltenunterspritzung oder Botox-Behandlung dauert nur 10 Minuten, das Facelift hingegen 2 – 3 Stunden, unter Vollnarkose und mit einer Ausfallzeit von bis zu 2 Wochen.

Wie lange hält das Ergebnis einer Marionettenfalten-Behandlung?

Das Ergebnis einer minimalinvasiven Marionettenfalten-Behandlung mit Botox hält etwa 4 – 6 Monate. Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure 12 – 24 Monate und mit Eigenfett dauerhaft. Das Ergebnis eines Mini-Facelifts oder Facelifts hält mindestens 10 – 15 Jahre.

Lassen sich Marionettenfalten mit Botox glätten?

Ja, Marionettenfalten lassen sich mit Botox abmildern. Der Muskel, welcher die Mundwinkel nach unten zieht, wird mit Botox entspannt. Die Mundwinkel werden angehoben, wodurch die Falten weniger tief erscheinen und der Ausdruck insgesamt freundlicher wirkt. Können Sie beim Blick in den Spiegel feststellen, dass Sie Ihre Mundwinkel beim Sprechen herunterziehen und sich darunter Marionettenfalten abzeichnen, ist die Botox-Behandlung der einfachste und effektivste Weg, die Falten loszuwerden. In der Regel erfolgt jedoch eine Kombination mit einem Filler, da zumeist auch Volumen durch Knochenschwund im Kinnbereich verloren gegangen ist. Dies lässt sich so sehr natürlich ausgleichen.

Was sollte man vor und nach einer Behandlung der Marionettenfalten beachten?

Vor einer Behandlung der Marionettenfalten mit Hyaluronsäure oder Botox müssen Sie nichts beachten, außer, dass blutverdünnenden Medikamente -wenn möglich- abgesetzt werden sollten. Danach können leichte Rötungen, Schwellungen und gelegentlich auch Blutergüsse auftreten, die Sie jedoch mit Make-up abdecken dürfen. Vor einem operativen Facelift finden umfangreiche Untersuchungen und Vorbereitungen statt und Sie müssen danach mit einer Ausfallzeit von bis zu 2 Wochen inklusive Einhaltung von Kontrollterminen rechnen.

Wie häufig muss die Behandlung von Marionettenfalten wiederholt werden?

Minimalinvasive Behandlungsmethoden gegen Marionettenfalten werden 1 – 2 Mal im Jahr wiederholt. Ein Facelift wird höchstens ein zweites Mal im Leben durchgeführt, da die Haltbarkeit sehr lang ist. Das Gesicht altert zwar weiter, jedoch hat man nach einem Facelift ein etwa 10 Jahre jüngeres Aussehen und das reicht den meisten Menschen bis zum Ende ihres Lebens. Ein zweites Facelift ergibt dann möglicherweise ein 20 Jahre jüngeres Aussehen.

Hilft eine gute Gesichtspflege gegen die Entstehung von Marionettenfalten?

Eine gute Gesichtspflege bereits ab jungen Jahren kann die Entstehung von Marionettenfalten hinauszögern. Ist die Haut immer gut gepflegt, die Pflege auf den Hauttyp abgestimmt und man gönnt ihr hin und wieder medizinische Kosmetikbehandlungen, wahrt die Haut ihre Elastizität länger. Noch entscheidender sind allerdings der Lebensstil und bestehende Sonnenschäden der Haut.

Dr. Kim

Sie haben Fragen zur Behandlung von Marionettenfalten? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Kontaktanfrage





 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.