Faltenunterspritzung

Faltenunterspritzung – Falten bekämpfen mit Fillern

Sie haben Interesse an einer Faltenunterspritzung und möchten Ihrem Gesicht damit seine Frische zurückgeben? Dann sind Sie bei der Expertin für minimal-invasive Gesichtsbehandlungen, Dr. med. Caroline Kim, gut aufgehoben.

Ihre Vorteile bei Dr. Caroline Kim

   Langjährige Erfahrung in der ästhetischen und rekonstruktiven Gesichtschirurgie
    Es werden immer sehr natürliche Ergebnisse angestrebt
   Persönliche Betreuung durch die Ärztin von A bis Z
  24 h Erreichbarkeit der Ärztin

Faltenunterspritzung

Die wichtigsten Faktoren der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure auf einen Blick

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Behandlungsdauerca. 30 Minuten.
AnästhesieLokalanästhesierende Creme
KlinikaufenthaltAmbulante Behandlung
NachbehandlungKühlung der Gesichtsareale, bei Bedarf überschminken. Nach 3-4 Wochen Kontrolle durch die Ärztin.
GesellschaftsfähigkeitMeist sofort; Ausnahme: Lippenbehandlungen (leichte Schwellungen für 1-2 Tage)

Das sagen unsere Patienten zur Faltenunterspritzung bei Frau Dr. Caroline Kim in München

Welche Filler kommen bei der Faltenunterspritzung zum Einsatz?

Wir führen Faltenbehandlungen mit verschiedenen Hyaluronsäuren durch. Je nach Gesichtsregion kommen flüssigere Hyaluronsäuren (z. B. oberflächliche Fältchen an der Lippe oder an den Augen)oder etwas viskösere Produkte (z.B. zum Auffüllen von Wangen) zum Einsatz.

Alternativ kann auch Eigenfett injiziert werden. Da das Eigenfett durch eine lokalisierte Fettabsaugung entnommen werden muss und mit einer etwas längeren Auszeit (1-2 Wochen) verbunden ist, erfolgt die Faltenbehandlung mit Eigenfett meist im Rahmen von Operationen (Lidstraffung, Facelifting).

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein Polysaccharid, also ein Vielfachzucker, der natürlicherweise bei Wirbeltieren in der extrazellulären Matrix, also im Raum zwischen den Zellen vorliegt. Seine besondere Eigenschaft ist es, Wasser an sich zu binden und dadurch Feuchtigkeit zu speichern. Sie kommt beim Menschen z.B.  in der Haut, im Knorpel, in den Bandscheiben, im Glaskörper usw. vor. Mit zunehmendem Alter entleeren sich die Hyaluronsäure-Depots im Körper zunehmend. An der Haut zeigt sich dies an einer abnehmenden Durchfeuchtung, an der Ausbildung von Fältchen und einem Verlust an Elastizität.

Faltenunterspritzung Vorher Nachher Bilder

Leider ist es in Deutschland nicht zulässig, Vorher-Nachher Bilder ästhetischer Behandlungen zu demonstrieren. Gerne können wir Ihnen auf Wunsch im Rahmen des Beratungsgesprächs Bilder von bereits durchgeführten Faltenunterspritzungen zeigen.

Beratungsanfrage






Faltenunterspritzung

Faltenunterspritzung

Kurzinfo

Anästhesie: Lokalanästhesierende creme
Behandlungsdauer: ca. 30 Minuten
Klinik: ambulante Behandlung
Gesellschaftsfähig: Meist sofort; Ausnahme: Lippenbehandlungen (leichte Schwellungen für 1-2 Tage)
Nachbehandlung: Kühlung der Gesichtsareale, bei Bedarf überschminken. Nach 3-4 Wochen Kontrolle durch die Ärztin

Vertraulich & diskret

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin:

Montag08.00 -17.30
Dienstag08.00 -12.00
Mittwoch08.00 -12.30
Donnerstag08.00 -15.00
Freitagnach Vereinbarung

Tel: 089 44237141 - oder Sie melden sich per E-mail - wir melden uns bei Ihnen umgehend persönlich zurück.

Terminanfrage





Sie haben
Fragen?

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Kim



[recaptcha]

Bereits gestellte Fragen:
Wie wirkt eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure?

„Bei einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure wird das gel-artige Produkt in die entsprechenden Falten injiziert (bzw. in eingesunkene Gesichtsregionen) und diese so angehoben. Das Hyaluronsäure-Gel hebt die Stelle an und füllt sie auch durch die Wasserbindungskapazität auf. Die Haut sieht glatter aus, das Gesicht wirkt frischer.“

Faltenbehandlung

Botox®

Fadenlifting

Bewertungen Dr. Kim

Was kostet eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure?

Die Kosten richten sich nach der erforderlichen Menge an Hyaluronsäure. Selbstverständlich werden nur Markenpräparate angewendet.

Faltenunterspritzung

Wie lange wirkt eine Faltenunterspritzung?

Die Haltbarkeit ist individuell verschieden, u.a. von der jeweiligen Mimik und dem Stoffwechsel abhängig. Auch die Viskosität des Fillers spielt hierbei eine große Rolle. In der Regel halten die Filler für die Hautoberfläche (sogenannte Skinbooster) zwischen 9 und 12 Monate und Filler zur Behandlung tieferer Falten zwischen 12 und 18 Monate. Eine positive Ausnahme bildet die Zornesfalte: Hier kann eine Fillerbehandlung mehrere Jahre anhalten bzw. eine dauerhafte Verbesserung erzielen.

Ablauf der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Beim Beratungsgespräch erörtert die Patientin / der Patient, welche Punkte sie oder ihn stören. Dies können bestimmte Falten oder Furchen sein oder auch einfach nur die Tatsache, dass sie/er müde und gealtert aussieht.

Gemeinsam analysieren wir dann, welche anatomischen Voraussetzungen vorliegen, welche Punkte sich vielleicht im Laufe der Jahre verändert haben und mit welchen Maßnahmen das Gesicht wieder frischer und gleichzeitig absolut natürlich aussehen kann. Es ist äußerst wichtig, immer das gesamte Gesicht und nicht nur einzelne Falten oder Fältchen zu betrachten, denn am Ende soll das Resultat ein sichtlich frischeres jugendlicheres Gesicht sein und nicht nur ein faltenloses, aber möglicherweise dann unnatürliches Aussehen. Durch eine ausführliche Analyse ist es möglich, die optimale Verbesserung zu erzielen.

Bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure erfolgt zunächst die Aufklärung und die Fotodokumentation. Anschließend begeben wir uns in den Behandlungsraum und es wird eine betäubende Creme auf die Gesichtsstellen aufgetragen, die unterspritzt werden sollen. Nach einer Einwirkzeit von einigen Minuten wird die Hyaluronsäure in die entsprechenden Stellen injiziert. Bei kleinen Hautfältchen oder Falten (z. B. Lippenfältchen, Zornesfalte) erfolgt dies mit Injektionsnadeln, während zum Auffüllen von eingesunkenen Wangen stumpfe Kanülen eingesetzt werden, mit denen das Hyaluronsäure-Gel gleichmäßig unter der Haut verteilt werden kann. Beides ist (ähnlich wie eine Blutabnahme) evtl. kurz unangenehm, aber gut auszuhalten. Nach der Behandlung ist es nicht mehr schmerzhaft. Die betroffenen Stellen werden für einige Minuten gekühlt und bei Bedarf mit etwas Make-up abgedeckt. Es kommt zu leichten Schwellungen, die in der Regel kaum sichtbar sind. Eine Ausnahme bildet die Lippe: Hier kann es wegen der Schleimhaut zu sichtbaren Schwellungen kommen, die aber normalerweise auch relativ dezent sind und nach 1-2 Tagen vergehen. Bei der Behandlung können auch (eher selten) blaue Flecken auftreten.

Nach etwa 3-4 Wochen wird im Rahmen eines Kontrolltermins die Wirkung der Behandlung überprüft.

Welche Falten werden mit Hyaluronsäure behandelt?

Mit Hyaluronsäure lassen sich Falten verschiedenster Art behandeln: Zornesfalte, Nasolabialfalten, Lippenfältchen, Wangenfältchen, Kinnfalten, Schlaffalten und viele mehr. Außerdem kann durch die Injektion von Hyaluronsäure der Volumenverlust im Gesicht, der durch die Resorption von Knochen im Kieferbereich und am Kinn und auch an den oberen Wangen und Schläfen auftritt, auf sehr natürliche Art und Weise ausgleichen. Auch Augenringe oder ausgehöhlt wirkende Oberlider können behandelt werden, indem hier Hyaluronsäure injiziert wird. Beliebte andere Körperregionen, die mit Hyaluronsäure behandelt werden können, sind außerdem das Dekolleté, der Hals und auch die Hände.

Vorteile von Hyaluronsäure gegenüber anderen Mitteln zur Faltenbehandlung

Hyaluronsäure weist sehr große Vorteile gegenüber anderen Mitteln zur Faltenbehandlung auf: Es handelt sich um einen biologischen Filler, d. h. ein körperidentischer Stoff wird injiziert. Dadurch kommt es nicht zu Unverträglichkeiten oder Allergien. Inzwischen gibt es ein ganzes Spektrum an verschiedenen Hyaluronsäure-Fillern. Somit können jede Gesichtsregion und auch jeder individuelle Hauttyp optimal behandelt werden. Durch die Tatsache, dass Hyaluronsäure ein resorbierbarer Filler ist, kann es keine Spätkomplikationen geben. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch Injektion von Hyaluronidase die Hyaluronsäure innerhalb von 1-2 Tagen aufgelöst werden kann, wenn ein Behandlungsergebnis der Patientin / dem Patienten nicht gefällt.

Faltenunterspritzung

Was bringt eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure wirklich?

Eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure bringt einen sehr großen Effekt, um ein Gesicht wieder frischer aussehen zu lassen. Volumenverluste werden auf natürliche Weise ausgeglichen und Falten werden sofort und sichtbar geglättet. Die Haut wird außerdem nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgt und bekommt einen frischen Glow.

Werden die Kosten für eine Faltenunterspritzung von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten für diese ästhetische Behandlung werden nicht von der Krankenkasse übernommen.

Häufige Frage zur Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Warum sehen manche Gesichter so „gemacht“ aus? Auch bei einer Faltenbehandlung muss medizinisch sehr genau diagnostiziert werden, was die Ursache für die jeweiligen Falten oder den Volumenverlust sind. Dazu muss man die Anatomie und die Altersveränderungen, die an Weichteilen und Knochen auftreten, sehr gut kennen. Es reicht keineswegs aus, einfach nur oberflächlich zu unterspritzen. Filler werden aber häufig durch Unkenntnis falsch platziert und erzeugen dadurch unnatürliche Effekte und eine Überkorrektur.

Faltenunterspritzung

Wie wird Hyaluronsäure hergestellt?

Hyaluronsäure wird biotechnologisch hergestellt und zwar durch bakterielle Fermentation, also mit Hilfe von Bakterien, die mit Zucker gefüttert werden. Hyaluronsäure besteht aus Zuckerketten, die chemisch zerkleinert werden. Der Trick dabei ist die Verkettung kurzer und langer Stränge. Damit lassen sich je nach Verkettung sehr geschmeidige Gele herstellen, die sich besonders gut verteilen und die nur langsam abgebaut werden. In den Labors der verschiedenen Hersteller funktioniert alles automatisch, computergesteuert und hyper-hygienisch. Etwa sieben Stunden dauert die Herstellung eines Gels, 24 Stunden die Homogenisierung und drei Tage die Reinigung. Erst dann wird der Hyaluronsäure-Filler mit dem Schmerzmittel Lidocain gemischt und abgefüllt.

Wer darf Hyaluronsäure spritzen?

Die Injektion von Hyaluronsäure darf nur durch Ärzte oder Heilpraktiker erfolgen. Wie jede andere Behandlung gehören auch Filler-Unterspritzungen in die Hände von Experten. Da zum Teil auch in tiefere Hautschichten injiziert wird, sind genaueste anatomische Kenntnisse und Erfahrung wichtig, um Komplikationen zu vermeiden. Kosmetikerinnen ist die Unterspritzung gesetzlich untersagt.

Häufige Frage zur Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Warum sehen manche Gesichter so „gemacht“ aus? Auch bei einer Faltenbehandlung muss medizinisch sehr genau diagnostiziert werden, was die Ursache für die jeweiligen Falten oder den Volumenverlust sind. Dazu muss man die Anatomie und die Altersveränderungen, die an Weichteilen und Knochen auftreten, sehr gut kennen. Es reicht keineswegs aus, einfach nur oberflächlich zu unterspritzen. Filler werden aber häufig durch Unkenntnis falsch platziert und erzeugen dadurch unnatürliche Effekte und eine Überkorrektur.

Faltenunterspritzung

Häufig gestellte Fragen zum Thema Faltenunterspritzung

Das Ergebnis ist sofort nach der Behandlung sichtbar, kann sich aber innerhalb der folgenden zwei Wochen noch optimieren.

Botox® entspannt den Muskel, Filler füllen Falten auf oder sorgen für mehr Volumen. Botox® und Hyaluronsäure-Filler werden aber sehr häufig miteinander kombiniert.

Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen Hämatome und Schwellungen. Beide sind in der Regel nach einigen Tagen wieder verschwunden.

Außer bei Lippenbehandlungen (hier können für 1 bis 2 Tage Schwellungen auftreten) ist man sofort wieder gesellschaftsfähig, hat aber eventuell kleine Hämatome. Sport oder Sauna am besten für drei Tage vermeiden, weil beides den Stoffwechsel anregt und Schwellungen verstärkt werden können.